Gewerbequartier Grünwinkel

Das von Bund und Land geförderte Projekt „REGEKO – Ressourcenoptimiertes Gewerbeflächenmanagement durch Kooperation im Gewerbequartier Grünwinkel“ ist beendet.

Ziel des dreijährigen Projektes war es, ein lebendiges, attraktives Gewerbequartier mit einer markanten Adresse zu entwickeln, in welchem Energie und Ressourcen gespart, Brachflächen und Leerstand reaktiviert und Maßnahmen zum Schutz der Umwelt und des Klimas entwickelt und durchgeführt werden.

Die Ergebnisse des bundesweiten ExWoSt-Forschungsprojektes „Nachhaltige Weiterentwicklung von Gewerbegebieten“ finden Sie hier.

Ein zentrales Ergebnis ist der Städtebauliche Rahmenplan, dessen Umsetzung die Stadt Karlsruhe in den kommenden Jahren vorantreiben möchte. Zu diesem Zweck wird derzeit ein Bebauungsplanverfahren im Bereich „Hardeckstraße/Herrmann-Leichtlin-Straße/Fritz-Haber-Straße/Lotzbeckstraße“ vorbereitet. Die Öffentlichkeitsbeteiligung wird frühzeitig stattfinden. Mit der Einleitung vorbereitender Untersuchungen zur Vorbereitung von Sanierungsmaßnahmen für das Gebiet "Gewerbegebiet Grünwinkel" sowie der Satzung über besonderes Vorkaufsrecht für das Quartier "Umfeld Bahnhof West" bekennt sich die Stadt Karlsruhe ebenfalls zu weiteren Entwicklung des Gebietes. Sobald das weitere Vorgehen im Gewerbegebiet Grünwinkel stadtintern abgestimmt ist, wird die Stadt Karlsruhe wieder auf die örtlichen Akteurinnen und Akteure zukommen.

Projekt» "Gemeinsam vom Gewerbequartier zum Modellprojekt"

Ortsbegehung in Grünwinkel

Herzliche Einladung zu einer Ortsbegehung in Grünwinkel am Freitag, den 23.9. um 16 Uhr Treffpunkt: Wendehammer Liststr.

Ortsbegehung Grünwinkel

In den Gesprächen und Workshops der vergangenen Wochen haben wir von den Unternehmerinnen und Unternehmern im Gewerbequartier Grünwinkel gehört, dass die Verkehrsabwicklung in einigen Bereichen des Gewerbegebietes problematisch ist.

Ergebnisse der Sektorenworkshops vom 23. & 24. Juni im Gewerbequartier Grünwinkel

Am 23. und 24. Juni 2016 fanden die auf der Auftaktveranstaltung angekündigten 4 Sektorenworkshops im Gewerbequartier statt. Neben dem gemeinsamen Kennenlernen ging es darum, von den täglichen Nutzern des Quartiers zu erfahren, welche Entwicklungspotenziale die Grünwinkler Unternehmen im Gewerbequartier sehen, welche Problemlagen zu beachten sind und ob Veränderungen auf den Betriebsgeländen geplant sind.

Sektorenworkshops

Am 23. und 24. Juni 2016 fanden 4 Workshops in den Sektoren des Gewerbequartiers Grünwinkel statt. Die NutzerInnen, UnternehmerInnen und EigentümerInnen hatten damit die Gelegenheit, sich kennenzulernen und über Stärken und Schwächen des Standortes zu diskutieren. Vielen Dank an alle TeilnehmerInnen! Ein Ergebnisbericht der Workshops wird in den kommenden Tagen hier veröffentlicht.

Praxisleitfaden für Unternehmenstandorte

Die Broschüre "Unternehmensstandorte zukunftsfähig entwicklen" zeigt Unternehmen Möglichkeiten auf, auch in Situationen der Flächenknappheit veränderten Flächenbedarfen gerecht zu werden – egal, ob es darum geht, den vorhandenen Standort weiterzuentwickeln, Bestandsimmobilien nachzunutzen, oder neue Gewerbeimmobilien flächensparend und nachhaltig zu planen. Sie zeigt auch auf, wie die Kommune – gemeinsam mit Partnern – dafür geeignete Rahmenbedingungen schaffen kann, welche konkreten Hilfen sie Unternehmen anbietet und welche Fördermöglichkeiten es für Unternehmen gibt.

Veröffentlichung Gewerbe ExWoSt

Die ExWoSt-Informationen Nr. 49 wurden im April 2016 mit dem Thema "Nachhaltige Weiterentwicklung von Gewerbegebieten" veröffentlicht. In der Publikation des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) wird das neue Forschungsfeld im "Experimentellen Wohnungs- und Städtebau" (ExWoSt) und die neun Modellvorhaben von Hamburg bis Augsburg vorgestellt.

Gewerbe-ExWoSt Projektwerkstatt

Am 28. April 2016 hat auf dem IBA DOCK in Hamburg die erste Projektwerkstatt des Projektes "Gewerbe-ExWoSt" stattgefunden.

Auf der ganztägigen Veranstaltung haben sich die neun teilnehmenden Modellvorhaben, Vertreter des BMUB, des BBSR und der Forschungsassistenz kennen gelernt und in drei Runden verschiedene Fragestellungen rund um das Thema der Nachhaltigen Weiterentwicklung von Gewerbegebieten diskutiert.

Auf einer Exkursion in das Industriegebiet Billbrook wurde das Hamburger Modellvorhaben und die spezifischen lokalen Problemlagen näher beleuchtet.

Auftaktveranstaltung

Am 5. April 2016 fand die erste Veranstaltung zum Projekt "REGEKO" in den Räumen der ICF Karlsruhe in der Zeppelinstr. 7c im Gewerbequartier Grünwinkel statt.

In den schönen Räumen der ICF Karlsruhe im Gewerbequartier Grünwinkel wurden die Beteiligten und das Vorgehen für die kommenden Jahre vorgestellt.

Pages

Subscribe to REGEKO Gewerbegebiet Grünwinkel RSS

Ein Projekt der
Stadt Karlsruhe


Ein Projekt der
Karlsruher Fächer GmbH


Durchführung


Gefördert im Rahmen des Förderprogramms „Flächen gewinnen durch Innenentwicklung“
MINISTERIUM FÜR WIRTSCHAFT, ARBEIT UND WOHNUNGSBAU Baden-Württemberg


Gefördert im Rahmen des Forschungsprogramms
"Experimenteller Wohnungs- und Städtebau (ExWoSt)"